Montag, 17. Dezember 2018

Goshin-Jitsu

"Selbstschutz des eigenen Körpers"

Das Goshin-Jitsu-Prinzip: praxisnah - modern - lebendig!

Es werden keine Schläger ausgebildet, sondern man lernt eine Sportart, mit der man sich in einer Notsituation verteidigen kann. Bausteine dieser Sportart sind Grundelemente aus Aikido, Karate und Judo.

Der Schlüssel zu erfolgreicher Selbstverteidigung ist die individuelle Auswahl der Verteidigungstechniken, wie sie das Goshin-Jitsu Prinzip vorsieht. So kann Selbstverteidigung an die persönlichen Fähigkeiten von Männern, Frauen und Kindern abgestimmt werden. Toleranz und Rücksichtnahme sind Grundlagen unseres Trainings.


Die Praktische Anwendung des Goshin-Jitsu-Prinzips:

Die Formulierung "Siegen durch Nachgeben" soll nicht bedeuten, sich selbst aufzugeben, sondern die Kraft des Gegners ins Leere laufen zu lassen oder sie für die Verteidigung nutzbar zu machen. Um die Kraft des Gegners ins Leere laufen zu lassen muss man ihr ausweichen. Damit haben wir auch sogleich eine grundsätzliche Forderung an jede Technik des Goshin Jitsu. Es gilt, jedem Angriff zunächst einmal auszuweichen, um der Kraft des Angriffes zu entgehen. Dieses Ausweichen muss nun so geschickt erfolgen, dass eine Gegentechnik sofort ausgeführt werden kann.

 

⋙ Unsere Trainingszeiten

3453 Button Bayern

sport pro gesundheit kl